Wenn der beste Freund des eigenen Sohns eine Schwester bekommt, fühlt man sich, als hätte man einen Zeitsprung gemacht. Natürlich hab ich gemerkt, dass mein kleiner inzwischen fünf Jahre alt ist. Aber Alexandra in Samuels Armen liegen zu sehen, hat mir mit voller Wucht die Augen geöffnet, wie viel fünf Jahre doch sind.

Die arme Mama musste bis zum Happy End so einiges durchstehen. Ich drückte wochenlang die Daumen, dass alles gut geht und die erwarteten Komplikationen ausbleiben. Schon die erste Schwangerschaft war nicht einfach, deswegen waren alle beim zweiten Mal besonders aufmerksam und vorsichtig. Samu’s Schwester sollte es gut gehen. So gab es zwangsweise viel Zeit in den eigenen vier Wänden – das kann eine echte Herausforderung sein. Ganz einfach war diese Phase sicher nicht, schon wegen dem Wildfang zu Hause, der bereits draußen die Welt auf den Kopf stellt. Die Zeit der Schonung scheint der kleinen Schwester gut getan zu haben.

schwester-des-freundes

Sie haben die Zeit gut gemanagt und das toll hinbekommen. Das Happy End ist wirklich hoch verdient. Und jetzt können sie sich jeden Tag freuen, wie wunderbar die kleine Schwester ist (und was für tolle Haare sie hat ;))

Unvorstellbar, dass die Jungs auch mal so winzig waren wie Alexandra. Nicht mehr lange und der große Bruder kommt schon in die Schule – so wie sein bester Freund. Auch hier beginnt ein neuer Lebensabschnitt. Ich freue mich, dabei sein zu dürfen!

schwester-des-freundes